Wogen glätten
Schwankungen glätten

Weniger Risiko bei vergleichbaren Ertragschancen

Aktien mit weniger Risiko

 

 

Schwankungen gehören an den Aktienmärkten zum Alltag. Wie stark sie ausfallen, hängt jedoch von der Titelauswahl ab. Portfolios, die sich auf Aktien mit geringerer Volatilität konzentrieren, erwirtschaften bei deutlich weniger Risiko sehr gute Renditen. Extreme Kursausschläge sind dadurch im Vergleich zu herkömmlichen Aktienportfolios bei adäquaten Ertragschancen deutlich seltener. Es macht Sinn, gezielt nach Qualitätsunternehmen mit vergleichsweise geringerem Risiko zu suchen.

Aktien Managementprozess

  1. Filter und Scoring:
    Als Grundlage für das Scoring wird ein globales Anlage-Universum auf ausreichende Datenqualität und Liquidität gefiltert. Danach erfolgt ein Ranking der Unternehmen auf Basis unseres Ertragsschätzers für jedes Unternehmen, welcher aus einer Reihe von realisierten Bewerungs- und Wachstumskennzahlen errechnet wird. Der Scoring-Prozess  erfolgt monatlich bzw. zusätzlich anlassbezogen.

  2. Portfoliokonstruktion und qualitative Überprüfung:
    Die Portfoliokonstruktion erfolgt unter Verwendung der Ertragsschätzer aus dem Scoring-Modell in Kombination mit dem verwendeten Risikomodell. Dies ermöglicht die Konstruktion eines effizienten Portfolios. Danach erfolgt eine qualitative Überprüfung der Kaufkandidaten.

  3. Transaktionsmanagement, Monitoring und Performanceanalyse:
    Die Kauf- und Verkaufstransaktionen werden unter Berücksichtigung der Marktliquidität von internationalen Brokerhäusern durchgeführt. Die Überwachung der Positionen erfolgt real-time und auch die Risiko-Komponenten werden im Zeitablauf beobachtet. Auf täglicher Basis wird eine historische Performance-Analyse durchgeführt.
 
Bulle und Bär

Minimum-Varianz-Strategie

KEPLER ist als erster Vermögensverwalter in Österreich mit einer Minimum-Varianz-Strategie für Aktienfonds am Markt. Dieser defensiv ausgerichtete Selektionsansatz zeigt im Vergleich zu klassischen Aktienmarkt-Indizes eine deutlich stabilere Entwicklung. Übergewichtet werden Branchen, die von Konjunkturschwankungen weniger betroffen sind.

Aktien unter der Lupe
© MEV-Verlag, Germany

Aktienfonds mit Minimum-Varianz-Ansatz

Hier zu einer Auswahl an Aktienfonds, für die der defensiv ausgerichtete Selektionsansatz der Minimum-Varianz eingesetzt wird.

Zu den weiteren Kernkompetenzen

Risikohinweise und Haftungsausschluss:
Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Marketingmitteilung, die von der KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.H. (KEPLER-FONDS KAG), 4020 Linz, Österreich erstellt wurde. Sie wurde nicht in Einklang mit Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch keinem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Diese Marketingmitteilung stellt weder eine Anlageberatung, eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf noch ein Angebot oder eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung - vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die KEPLER-FONDS KAG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Die Inhalte sind unverbindlich. Gleiches gilt für den Inhalt von anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Da jede Anlageentscheidung einer individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers bedarf, ersetzt diese Information nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenberater im Rahmen eines Beratungsgesprächs. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Die Wertentwicklung von Fonds wird entsprechend der OeKB-Methode, basierend auf den veröffentlichten Fondspreisen, ermittelt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich die Zusammensetzung des Fondsvermögens in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Regelungen ändern kann. Im Rahmen der Anlagestrategie von Investmentfonds kann überwiegend in Investmentfonds, Bankeinlagen und Derivate investiert oder die Nachbildung eines Index angestrebt werden. Fonds können erhöhte Wertschwankungen (Volatilität) aufweisen. In durch die FMA bewilligten Fondsbestimmungen können Emittenten angegeben sein, die zu mehr als 35 % im Fondsvermögen gewichtet sein können. Marktbedingte geringe oder sogar negative Renditen von Geldmarktinstrumenten bzw. Anleihen können den Nettoinventarwert von Investmentfonds negativ beeinflussen bzw. nicht ausreichend sein, um die laufenden Kosten zu decken.
Die Gegenüberstellung des Portfolios zu einem Vergleichsindex (z.B. Performance, Branchengewichtungen...) dient bei jenen Portfolios, die nicht in Bezug zu einer Benchmark gemanagt werden, rein zu Reportingzwecken. Der Vergleichsindex schränkt das Management in solchen Fällen bei seiner Anlageentscheidung nicht ein (aktives Management).
Der aktuelle Prospekt (für OGAW) sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen - Kundeninformationsdokument (KID) sind in deutscher Sprache bei der KEPLER-FONDS KAG, Europaplatz 1a, 4020 Linz, den Vertriebsstellen sowie unter www.kepler.at kostenlos erhältlich.
Ausführliche Risikohinweise und Haftungsausschluss unter www.kepler.at.
Bitte beachten Sie die Hinweise/Rechtevorbehalte auf folgender Seite von Drittdatenabietern.