KEPLER Europa Rentenfonds

Europäische Anleihen

Ein Blick auf die europäische Anleihen-Karte

Angesichts des extrem niedrigen Zinsniveaus in der Euro-Kernzone macht es für Anleger Sinn, die ganze europäische Landkarte ins Auge zu fassen. Im KEPLER Europa Rentenfonds werden unterschiedliche Zins- und Währungsentwicklungen genutzt, um das Rendite-Potenzial zu heben. Wichtig dabei ist eine breite Streuung. Neben Staatsanleihen sind im Fondsvermögen daher u.a. Pfandbriefe, Unternehmensanleihen und auch Bankanleihen vertreten.

Durch die Beimischung resteuropäischer Währungen wie z.B. Britisches Pfund oder Norwegische Krone ergibt sich die Möglichkeit für eine Erhöhung der Renditeerwartungen im Portfolio. Auch die Diversifikation wird dadurch erhöht.

Selbst Anleihen in Schwedischer und Dänischer Krone, die ähnlich negative Renditeniveaus wie die Eurozone aufweisen, bieten chancenreiche Investments. Da viele kleinere Unternehmen nur Anleihen auf dem Heimatmarkt begeben, ist eine Verbreiterung auf Emittenten-Ebene durch Beimischung resteuropäischer Währungen möglich.

 

Neben den Währungen aus Resteuropa bieten auch osteuropäische Pendants teils attraktive Renditechancen, wobei wir uns hier nur im Investmentgrade-Bereich bewegen. Die Beimischung dieses Segmentes erfordert eine genaue Einschätzung der wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen und kann in geringem Umfang ebenfalls das Risiko/Ertragsprofil des Portfolios verbessern. Nicht zu vergessen ist jedoch, dass sich durch die Beimischung von Fremdwährungen auch Risiken bei Währungsabwertungen ergeben können, die dann den Mehrertrag an Zinsen relativ rasch schmälern.

Weltkarte dargestellt mit Geldscheinen

KEPLER Europa Rentenfonds

 

Mit dem KEPLER Europa Rentenfonds nehmen Sie ganz gezielt viele kleine Ertragschancen am Markt wahr. Kurzfristige Risiken werden bewusst in Kauf genommen, um einen langfristigen Mehrwert zu erzielen, ohne dabei das Sicherheitsbedürfnis der Anleger aus dem Auge zu verlieren. Zum Großteil wird in Anleihen aus dem Investment-Grade-Bereich investiert. Im Fokus stehen auch kleinere Anleiheemissionen, die aufgrund ihrer geringen Handelbarkeit einen Renditevorteil mit sich bringen können.

 

Der Fondsmanager geht besonders dann auf Einkaufstour, wenn attraktive Prämien für Kredit- oder Zinsänderungsrisiken zu holen sind. Das ist zumeist in krisenhaften Marktphasen der Fall, wenn Investoren nervös sind und die Papiere zu Schnäppchenpreisen zu haben sind.

 

Im Vordergrund stehen Anleihen internationaler Emittenten, die in europäischen Währungen begeben bzw. in Euro abgesichert sind. Durch die Beimischung von Anleihen aus Resteuropa ergeben sich zusätzliche Renditepotentiale aufgrund bestehender Zins- und Währungschancen. 

Reinhold Zeitlhofer

Fondsmanager
 

"Eine weitere Möglichkeit zur Erhöhung der Portfoliorendite ist die Beimischung kleinerer Emissionen, die teilweise höhere Aufschläge bieten als vergleichbare Anleihen desselben Emittenten mit höherem Emissionsvolumen.

Auch die Teilnahme an Neuemissionen kann zur Verbesserung der Gesamtrendite beitragen. Neuemissionen bieten meist höhere Aufschläge als bestehende Emissionen. Zuletzt hat sich die Prämie dafür jedoch deutlich eingeengt, wobei wir in diesem Bereich häufig mit Limits arbeiten.

In Summe bietet ein breit diversifiziertes europäisches Anleiheportfolio im aktuellen Tiefzinsumfeld höhere Renditechancen."

Reinhold Zeitlhofer

Auszeichnungen

Lipper Fund Award 2020


 

Auszeichnungen: KEPLER Europa Rentenfonds

 

LIPPER Fund Awards Gewinner in der Kategorie: „Bond Europe“:

  • 2019 – Bester Fonds über 5 und 10 Jahre (Deutschland und Österreich)
  • 2018 – Bester Fonds über 3, 5 und 10 Jahre (Deutschland und Österreich)
  • 2017 – Bester Fonds über 3, 5 und 10 Jahre (Deutschland und Österreich)
  • 2016 – Bester Fonds über 3, 5 und 10 Jahre (Deutschland und Österreich)
  • 2015 – Bester Fonds über 3, 5 und 10 Jahre (Deutschland und Österreich)
  • 2014 – Bester Fonds über 3 und 10 Jahre (Deutschland und Österreich)
Risikohinweise und Haftungsausschluss:
Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Marketingmitteilung, die von der KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.H. (KEPLER-FONDS KAG), 4020 Linz, Österreich erstellt wurde. Sie wurde nicht in Einklang mit Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch keinem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Diese Marketingmitteilung stellt weder eine Anlageberatung, eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf noch ein Angebot oder eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung - vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die KEPLER-FONDS KAG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Die Inhalte sind unverbindlich. Gleiches gilt für den Inhalt von anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Da jede Anlageentscheidung einer individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers bedarf, ersetzt diese Information nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenberater im Rahmen eines Beratungsgesprächs. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Die Wertentwicklung von Fonds wird entsprechend der OeKB-Methode, basierend auf den veröffentlichten Fondspreisen, ermittelt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich die Zusammensetzung des Fondsvermögens in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Regelungen ändern kann. Im Rahmen der Anlagestrategie von Investmentfonds kann überwiegend in Investmentfonds, Bankeinlagen und Derivate investiert oder die Nachbildung eines Index angestrebt werden. Fonds können erhöhte Wertschwankungen (Volatilität) aufweisen. In durch die FMA bewilligten Fondsbestimmungen können Emittenten angegeben sein, die zu mehr als 35 % im Fondsvermögen gewichtet sein können. Marktbedingte geringe oder sogar negative Renditen von Geldmarktinstrumenten bzw. Anleihen können den Nettoinventarwert von Investmentfonds negativ beeinflussen bzw. nicht ausreichend sein, um die laufenden Kosten zu decken.
Die Gegenüberstellung des Portfolios zu einem Vergleichsindex (z.B. Performance, Branchengewichtungen...) dient bei jenen Portfolios, die nicht in Bezug zu einer Benchmark gemanagt werden, rein zu Reportingzwecken. Der Vergleichsindex schränkt das Management in solchen Fällen bei seiner Anlageentscheidung nicht ein (aktives Management).
Der aktuelle Prospekt (für OGAW) sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen - Kundeninformationsdokument (KID) sind in deutscher Sprache bei der KEPLER-FONDS KAG, Europaplatz 1a, 4020 Linz, den Vertriebsstellen sowie unter www.kepler.at kostenlos erhältlich.
Ausführliche Risikohinweise und Haftungsausschluss unter www.kepler.at.
Bitte beachten Sie die Hinweise/Rechtevorbehalte auf folgender Seite von Drittdatenabietern.