Aktuelle Marktpositionierung

KEPLER Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld

Bild Waage

Die richtige Vermögensaufteilung ist entscheidend für den langfristigen Veranlagungserfolg. KEPLER bietet Anlegern eine aktuelle Markteinschätzung und die Gewichtung der einzelnen Anlageklassen. Neben makroökonomischen Daten und Bewertungskennzahlen fließen auch marktpsychologische Faktoren in den Investmentprozess mit ein.




Positionierung Anleihen, Aktien und Alternative Investments im Überblick 
(Quelle: KEPLER-FONDS KAG, 30.12.2016):

KDAA Übersicht 08.2015

 

 Positionierung in den einzelnen Anlageklassen (Quelle: KEPLER-FONDS KAG, 30.12.2016):

KDAA November 2016
 
Legende: 5 Stufen - stark untergewichtet, untergewichtet, neutral, übergewichtet, stark übergewichtet

 

zum Video
 

Geldmarkt (Euro)  - neutral:
Trotz der US-Leitzinserhöhung ändert sich  im Euro an den Geldmarktsätzen nichts. Der 3-Monats-Euribor lag zuletzt bei -0,32 %, der 6-Monats-Euribor bei -0,22 %. Es ist keine Änderung in Sicht.

Staatsanleihen/besicherte Anleihen - stark untergewichtet:
Die Renditen der Staatsanleihen stiegen in den beiden Vormonaten an. Im Dezember folgte eine Entkoppelung vom US-Markt. Die Renditen gingen zurück. Deutsche 10-jährige Staatsanleihen rentierten bei etwa 0,20 %. Wir erwarten keine deutliche Zinswende. Die starke Untergewichtung behalten wir aber bei, da wir Alternativ-veranlagungen als relativ attraktiv einstufen.

Inflationsgeschützte Anleihen - übergewichtet:
Die langfristigen Inflationserwartungen stiegen in abgeschwächter Form weiter an. Dadurch übertraf dieses Segment die Wertentwicklung von Staatsanleihen sogar noch leicht. Die Argumente für eine Übergewichtung seitens der Bewertung sind durch diese positive Entwicklung etwas schwächer geworden, aber noch nicht verpufft. Wir bleiben daher bei unserer Übergewichtung.

Unternehmensanleihen High Grade - neutral:
Die Renditen in diesem Segment sanken ebenfalls. Die fundamentale Verfassung der Unternehmen bleibt im Schnitt zufriedenstellend. Die EZB-Käufe helfen zusätzlich. Unsere Gewichtung bleibt neutral.

Unternehmensanleihen High Yield - neutral:
Auch im Dezember performten die High-Yield-Unternehmensanleihen gut. Sie sind die Anleihekategorie mit der stärksten Wertentwicklung. Im Gesamtjahr 2016 legten einzelne Fonds über 13 % zu. An der guten fundamentalen Situation der Unternehmen änderte sich wenig. Die Ausfallsraten sind niedrig.  Die Bewertung ist eher ungünstig. Wir halten dennoch an der neutralen Positionierung fest.

Anleihen Emerging Markets - neutral:
Nach der US-Wahl kam es zu kräftigen Kursverlusten. Im letzten Monat folgte eine verhaltene Erholung. Wir erwarten, dass nicht alles aus dem US-Wahlkampf umgesetzt wird. Die Schwellenländer werden den US-Protektionismus daher zumindest weniger stark spüren, als im ersten Moment angenommen. Unsere neutrale Gewichtung bleibt aufrecht.

Aktien Industriestaaten - untergewichtet: 
Zuletzt setzte sich die Aufwärtsbewegung an den Aktienmärkten fort. Diese begann Anfang November nach dem Trump-Sieg bei der US-Wahl. Das italienische Referendum ging negativ aus. Eine kurze Gegenbewegung war nur in den Tagen davor zu erkennen. Bewertungsseitig verschiebt sich das Gesamtbild weiter ins negative Terrain. Auch die Zahl der Übernahmen erhöhte sich weltweit. Die Bewertungskennzahlen liegen insgesamt aber noch weit unter den Niveaus, die sich in der Vergangenheit als problematisch erwiesen. Allerdings sind Alternativen kaum vorhanden. Wir bleiben unverändert neutral positioniert. Innerhalb des Aktiensegments gewichten wir Industriestaaten wegen des anhaltenden Bewertungsnachteils unter.

Aktien Emerging Markets - übergewichtet:
Bei den Aktien aus den Emerging Markets kam es nach der US-Wahl zu einer deutlichen Underperformance. Auch im Vormonat setzten sie noch nicht zu einer Gegenbewegung an. Der Nachteil in der Wertentwicklung war allerdings nur mehr gering. Unsere Übergewichtung in diesem Segment fußt in erster Linie auf den Bewertungsunterschieden. Zuletzt kam es zu keinen nennenswerten Verschiebungen. Wir bleiben daher in diesem Segment übergewichtet.

Rohstoffe (ex Agrar) - übergewichtet:
Rohstoffe setzten ihren positiven Trend fort. Sie beendeten das Jahr mit einer Wertenwicklung von 15 bis 20 %, je nach Indexzusammensetzung. Am fundamentalen Umfeld und den Stimmungsindikatoren änderte sich zuletzt wenig. Wir nutzen das positive Momentum und bleiben in Rohstoffen (ex Agrar) investiert. Sollten sich die Trends aber fortsetzen, ist ein Verkauf naheliegend.

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss:
Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Marketingmitteilung/Werbemitteilung, die von der KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.H. (KEPLER-FONDS KAG), 4020 Linz, Österreich erstellt wurde. Sie wurde nicht unter Einhaltung der österreichischen Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen bzw. aller deutschen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistungen der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Diese Marketingmitteilung/Werbemitteilung stellt weder eine Anlageberatung, eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf noch ein Angebot oder eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung - vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die KEPLER-FONDS KAG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Die Inhalte sind unverbindlich. Gleiches gilt für den Inhalt von anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Da jede Anlageentscheidung einer individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers bedarf, ersetzt diese Information nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenberater im Rahmen eines Beratungsgesprächs. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Die Wertentwicklung wird entsprechend der OeKB-Methode, basierend auf den veröffentlichten Fondspreisen, ermittelt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich die Zusammensetzung des Fondsvermögens in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Regelungen ändern kann. Im Rahmen der Anlagestrategie von Investmentfonds kann überwiegend in Investmentfonds, Bankeinlagen und Derivate investiert oder die Nachbildung eines Index angestrebt werden. Fonds können erhöhte Wertschwankungen (Volatilität) aufweisen. In durch die FMA bewilligten Fondsbestimmungen können Emittenten angegeben sein, die zu mehr als 35 % im Fondsvermögen gewichtet sein können. Marktbedingte geringe oder sogar negative Renditen von Geldmarktinstrumenten bzw. Anleihen können den Nettoinventarwert von Investmentfonds negativ beeinflussen bzw. nicht ausreichend sein, um die laufenden Kosten zu decken. Der aktuelle Prospekt (für OGAW) sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen - Kundeninformationsdokument (KID) sind in deutscher Sprache bei der KEPLER-FONDS KAG, Europaplatz 1a, 4020 Linz, den Vertriebsstellen sowie unter www.kepler.at kostenlos erhältlich. Ausführliche Risikohinweise und Haftungsausschluss unter www.kepler.at.

 

Bitte beachten Sie, dass die folgenden Informationen, Marketingmitteilungen und sonstigen Inhalte auf der gegenständlichen Webseite ausschließlich unter Einhaltung österreichischer Rechtsvorschriften, insbesondere des Wertpapieraufsichtsgesetzes (WAG) 2007, erstellt wurden.

Sofern die Verbreitung derartiger Inhalte in ausländischen Rechtsordnungen gesetzlichen Beschränkungen unterworfen ist, werden die diesen Rechtsordnungen unterliegenden Internet-Nutzer um Beachtung der jeweiligen Beschränkungen gebeten. Sofern die vorgenannten Internet-Nutzer trotzdem Zugriff auf die nachfolgenden Inhalte der gegenständlichen Webseite nehmen sollten, dürfen sie die nachfolgenden Inhalte dieser Webseite nicht verwenden.