Anleihen - Laufzeitenportfolio.

Ein erlesener Jahrgang für Ihr Geld.

KEPLER Rent 2026

Mix von Anleihenklassen mit fixer Laufzeit.

 

Winzer haben in den letzten Jahren gut mit heißer Witterung umzugehen gelernt. Sie erzielen durch den richtigen Moment bei der Lese weiter eine hohe Weinqualität. Auch an den Finanzmärkten wird der Zeitpunkt zum Investieren und Ernten immer entscheidender. Denn das extreme Niedrigzinsumfeld stellt besonders die sicherheitsorientierten Anleger vor neue Herausforderungen. Herkömmliches Sparen bringt wenig Ertrag, risikoreiche Anlageklassen hingegen unerwünschte Schwankungen.

 

Unter dem Motto "Geld braucht Zeit zum Reifen" wird die erlesene Serie der KEPLER Laufzeitenporfolios fortgesetzt. Bereits seit dem Jahr 2008 nutzen Anleger die Ertragschancen von KEPLER-Laufzeitenfonds. Markenzeichen ist das leicht nachvollziehbare Anlagekonzept ähnlich einer herkömmlichen Anleihe mit festgelegter Laufzeit und Tilgung zu einem fixen Zeitpunkt. Der neue erlesene Jahrgang - KEPLER Rent 2026 -  benötigt sechs Jahren Zeit zum Reifen.

 

Geld braucht Zeit zum Reifen

 

Im KEPLER Rent 2026 wird bis zum Ende der Laufzeit global in verschiedene Anlageklassen investiert. Die breite Streuung reduziert im Vergleich zum kauf einer einzelnen Anleihe das Bonitätsrisiko deutlich. Anlageziel dieser bewährten Laufzeiten-Strategie ist der Kapitalerhalt und ein attraktiver Mehrwert. Dieser ergibt sich durch die Berücksichtigung von höher verzinsten Unternehmensanleihen und Anleihen aus Schwellenländern.

 

Globale Anlagestrategie

Das Portfolio umfasst ein globales Universum mit Staatsanleihen, Pfandbriefen, Bankanleihen, Unternehmensanleihen und Anleihen aus den Emerging Markets – begeben bzw. abgesichert in Euro. Durch die optimierte Mischung dieser Anleihen-Kategorien kann eine attraktive Mehrrendite erzielt werden.

 

Aktive Gewichtung während der Laufzeit

Die Gewichtung der Anleihenklassen wird während der Laufzeit aktiv angepasst. In den ersten Jahren sind höher rentierende und damit risikoreichere Anleihen wesentlicher Teil im Portfolio. Zum Ende der Laufzeit hin bilden Staatsanleihen, Pfandbriefe und Unternehmensanleihen guter Bonität den Schwerpunkt. Das Zinsänderungs- und Bonitätsrisiko wird innerhalb der Veranlagungsdauer sukzessive reduziert.

 

 

Mag. Herbert Matzinger

Mag. Herbert Matzinger, CEFA

Fondsmanager des KEPLER Rent 2026
 

"Das Konzept der Laufzeitenfonds hat sich mittlerweile über viele Jahre bewährt. Neben sehr soliden Anleihen von Staaten, Pfandbriefen und Unternehmensanleihen guter Bonität wird auch in High Yield Anleihen und Anleihen aus Schwellenländern investiert. Durch das vorgegebene Laufzeitende werden Kursschwankungen aufgrund von veränderten Zinsen bis zum Laufzeitende hin ausgeglichen. Wir nutzen im Fonds attraktive Renditeaufschläge und betreiben daneben eine gezielte Titelauswahl im Bereich weniger liquider Anleihen, die einen Mehrertrag ohne zusätzliches Bonitätsrisiko bringen."

Mehr dazu im Fach-Video mit unserem Portfoliomanager.

 

Hinweis:

Im Rahmen der Anlagestrategie kann in beträchtlichem Ausmaß in Bankeinlagen (ab 12 Monate vor Laufzeitende) investiert werden. Marktbedingte geringe oder sogar negative Renditen von Geldmarktinstrumenten bzw. Anleihen können den Nettoinventarwert des Investmentfonds negativ beeinflussen bzw. nicht ausreichend sein, um die laufenden Kosten zu decken.

 


Risikohinweise und Haftungsausschluss:

Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Marketingmitteilung, die von der KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.H. (KEPLER-FONDS KAG), 4020 Linz, Österreich erstellt wurde. Sie wurde nicht in Einklang mit Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch keinem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Diese Marketingmitteilung stellt weder eine Anlageberatung, eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf noch ein Angebot oder eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung - vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die KEPLER-FONDS KAG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Die Inhalte sind unverbindlich. Gleiches gilt für den Inhalt von anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Da jede Anlageentscheidung einer individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers bedarf, ersetzt diese Information nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenberater im Rahmen eines Beratungsgesprächs. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Die Wertentwicklung von Fonds wird entsprechend der OeKB-Methode, basierend auf den veröffentlichten Fondspreisen, ermittelt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich die Zusammensetzung des Fondsvermögens in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Regelungen ändern kann. Im Rahmen der Anlagestrategie von Investmentfonds kann überwiegend in Investmentfonds, Bankeinlagen und Derivate investiert oder die Nachbildung eines Index angestrebt werden. Fonds können erhöhte Wertschwankungen (Volatilität) aufweisen. In durch die FMA bewilligten Fondsbestimmungen können Emittenten angegeben sein, die zu mehr als 35 % im Fondsvermögen gewichtet sein können. Marktbedingte geringe oder sogar negative Renditen von Geldmarktinstrumenten bzw. Anleihen können den Nettoinventarwert von Investmentfonds negativ beeinflussen bzw. nicht ausreichend sein, um die laufenden Kosten zu decken.

© 2019  Morningstar. Alle Rechte vorbehalten. Die hierin enthaltenen Informationen, Daten, Analysen und Beurteilungen („Angaben“): (1) beinhalten Informationen, die Morningstar und deren Inhaltsanbietern gehören, (2) dürfen ohne ausdrückliche Zustimmung nicht kopiert oder weitergegeben werden, (3) erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit oder dass sie aktuell sind und können. Morningstar haftet nicht für Schäden oder Verluste, die mit den Angaben im Zusammenhang stehen oder aus deren Nutzung resultieren. Ein bestimmtes Abschneiden in der Vergangenheit ist keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Für detaillierte Informationen inkl. Methodik zum Morningstar Rating siehe: https://www.morningstar.com/content/dam/marketing/shared/research/methodology/771945_Morningstar_Rating_for_Funds_Methodology.pdf

Der aktuelle Prospekt (für OGAW) sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen - Kundeninformationsdokument (KID) sind in deutscher Sprache bei der KEPLER-FONDS KAG, Europaplatz 1a, 4020 Linz, den Vertriebsstellen sowie unter www.kepler.at kostenlos erhältlich.

Ausführliche Risikohinweise und Haftungsausschluss unter www.kepler.at.