Aktuelle Marktpositionierung

KEPLER Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld.

Bühne Waage

Die richtige Vermögensaufteilung ist entscheidend für den langfristigen Veranlagungserfolg. KEPLER bietet Anlegern eine aktuelle Markteinschätzung und die Gewichtung der einzelnen Anlageklassen. Neben makroökonomischen Daten und Bewertungskennzahlen fließen auch marktpsychologische Faktoren ein.

 

Positionierung Anleihen, Aktien und Alternative Investments im Überblick
(Quelle: KEPLER-FONDS KAG, 31.03.2017)

Positionierung  Überblick

 

 

 

 

Positionierung in den einzelnen Anlageklassen (Quelle: KEPLER-FONDS KAG, 31.03.2017)
KDAA Einzelne Assetklassen April 2017

Legende: 5 Stufen - stark untergewichtet, untergewichtet, neutral, übergewichtet, stark übergewichtet
 

zum Video
 

Geldmarkt (Euro) - keine Gewichtung:
Die EUR-Geldmarktsätze bewegten sich in den letzten Wochen kaum. Der 3-Monats-Euribor liegt bei -0,33 %, der 6-Monats-Euribor bei -0,24 %. Die negativen Zinsen am Geldmarkt sollten sich in absehbarer Zeit nicht ändern.

Staatsanleihen/besicherte Anleihen: stark untergewichtet:
Seit Dezember befinden wir uns in einem mehr oder weniger breiten Seitwärtsband. Dennoch könnte der Renditetrend nun zumindest leicht nach oben zeigen. Andere Assetklassen bieten aus unserer Sicht momentan ein besseres Ertrags-Risikoprofil. Deswegen behalten wir unsere starke Untergewichtung bei.

Inflationsgeschütze Anleihen - neutral:
Die Inflationserwartungen sind gesunken. Dies ist auf das Auslaufen des sehr stark positiven Ölpreiseffekts zurückzuführen. Unsere zwischenzeitliche Übergewichtung haben wir zeitgerecht wieder auf neutral zurückgeführt. Die Positionierung behalten wir weiter auf neutral.

Unternehmensanleihen High Grade - neutral:
Unternehmensanleihen gelten mit ihren positiven Renditen weltweit noch als attraktive Anlagealternative. Geringe Ausfallsraten sowie ein attraktives Rendite-Risiko-Profil sind ebenfalls Argumente für dieses Segment. Wir halten daher an unserer neutralen Positionierung fest.

Unternehmensanleihen High Yield - neutral:
Gegenwind stellte sich speziell  bei den US-Emittenten in dieser Assetklasse ein. Die robuste Konjunktur und die niedrigen Ausfallsraten unterstützen unseres Erachtens dieses Anleihen-Segment. Wir halten an der neutralen Positionierung fest.

Anleihen Emerging Markets - neutral:
Anleihen aus den Schwellenländern profitierten besonders von der besseren Stimmung für Investments in diesen Regionen. Ausgehend von China ist das wirtschaftliche Momentum auch in Russland und Brasilien positiv. In letzteren allerdings auf vergleichsweise tiefem Niveau. Wir bleiben neutral positioniert.

Aktien Industriestaaten - untergewichtet:
Die Aktienmärkte verzeichneten im März per Saldo eine Seitwärtsbewegung. Bei den entwickelten Märkten hoben sich die  europäischen Aktien seit längerem wieder positiv ab. Die Bewertungen sind nicht mehr günstig. Positiv vermerken wir, dass die Umsatz- und Gewinnerwartungen sowie Indizes wieder nach oben zeigen. Seitens Behavioral Finance ist eher eine vorsichtige Haltung der Anleger zu Aktien zu beobachten. Wir interpretieren das als unterstützend. Die Bewertung spricht momentan noch für eine Untergewichtung von Aktien aus den Industriestaaten. Innerhalb des Aktiensegments werden wir die Veranlagung durch Erhöhen des Minimum-Varianz-Ansatzes defensiver ausrichten.

Aktien Emerging Markets - übergewichtet:
Aktien aus Emerging Markets behaupteten sich besser als die entwickelten Märkte. Auf Euro-Basis beträgt der Vorsprung über 6 %. Die absolute Wertentwicklung steht heuer bei fast 11 %. Die Bewertungen sind im Vergleich zu den entwickelten Märkten moderat. Da sich die Konjunkturdynamik verbessert, bleiben Aktien aus Emerging Markets weiter übergewichtet.

Rohstoffe (ex Agrar) - übergewichtet:
Die Rohstoffe stiegen bis 2016 stark an. Nun bewegen sie sich aber seitwärts. Insbesondere die Öl- und Gasentwicklung ist fragil. Wir beobachten intensiv, wie sich die OPEC verhält: Werden beschlossene Förderkürzungen umgesetzt bzw. werden diese verlängert. Wir erwarten, dass sich der Ölpreis mit Beginn der „Driving-Season“ in den USA wieder nach oben entwickelt. Die robuste Konjunktur sollte sich ebenso als Stütze im Verlauf des Jahres erweisen. Wir behalten unsere Positionierung bei.

Wandelanleihen - übergewichtet:
Wandelanleihen erscheinen uns im aktuellen Börsenumfeld  als attraktiv, nicht zuletzt wegen der sehr niedrigen Volatilitäten. Das Rendite-Risiko-Profil ist asymmetrisch. Dadurch wird von steigenden Aktienmärkten mehr als bei Kursverlusten partizipiert. Wir ändern unsere Positionierung nicht.

 

 


Risikohinweise und Haftungsausschluss:
Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Marketingmitteilung/Werbemitteilung, die von der KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.H. (KEPLER-FONDS KAG), 4020 Linz, Österreich erstellt wurde. Sie wurde nicht unter Einhaltung der österreichischen Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen bzw. aller deutschen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistungen der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Diese Marketingmitteilung/Werbemitteilung stellt weder eine Anlageberatung, eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf noch ein Angebot oder eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung - vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die KEPLER-FONDS KAG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Die Inhalte sind unverbindlich. Gleiches gilt für den Inhalt von anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Da jede Anlageentscheidung einer individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers bedarf, ersetzt diese Information nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenberater im Rahmen eines Beratungsgesprächs. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Die Wertentwicklung wird entsprechend der OeKB-Methode, basierend auf den veröffentlichten Fondspreisen, ermittelt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich die Zusammensetzung des Fondsvermögens in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Regelungen ändern kann. Im Rahmen der Anlagestrategie von Investmentfonds kann überwiegend in Investmentfonds, Bankeinlagen und Derivate investiert oder die Nachbildung eines Index angestrebt werden. Fonds können erhöhte Wertschwankungen (Volatilität) aufweisen. In durch die FMA bewilligten Fondsbestimmungen können Emittenten angegeben sein, die zu mehr als 35 % im Fondsvermögen gewichtet sein können. Marktbedingte geringe oder sogar negative Renditen von Geldmarktinstrumenten bzw. Anleihen können den Nettoinventarwert von Investmentfonds negativ beeinflussen bzw. nicht ausreichend sein, um die laufenden Kosten zu decken. Der aktuelle Prospekt (für OGAW) sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen - Kundeninformationsdokument (KID) sind in deutscher Sprache bei der KEPLER-FONDS KAG, Europaplatz 1a, 4020 Linz, den Vertriebsstellen sowie unter www.kepler.at kostenlos erhältlich. Ausführliche Risikohinweise und Haftungsausschluss unter www.kepler.at.