Marktpositionierung

KEPLER Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld.

Bühne Waage

Die richtige Vermögensaufteilung ist entscheidend für den langfristigen Veranlagungserfolg. KEPLER bietet Anlegern eine aktuelle Markteinschätzung und die Gewichtung der einzelnen Anlageklassen. Neben makroökonomischen Daten und Bewertungskennzahlen fließen auch marktpsychologische Faktoren ein.

 

Positionierung Anleihen, Aktien und Alternative Investments im Überblick
(Quelle: KEPLER-FONDS KAG, 31.10.2019)

marktpos

 

Positionierung in den einzelnen Anlageklassen (Quelle: KEPLER-FONDS KAG, 31.10.2019)

Anlageklassen

Legende: 5 Stufen - stark untergewichtet, untergewichtet, neutral, übergewichtet, stark übergewichtet
 

 

zur KEPLER Börsenminute
 

 

Geldmarkt - übergewichtet:

Durch die zuletzt neu eingeführte Staffelung des Einlagenzinssatzes ist es de facto per Saldo trotz Senkung von diesem zu einer leichten Erhöhung des durchschnittlichen Einlagezinssatzes bei der EZB gekommen. Das spiegelt sich in etwas steigenden Geldmarktsätzen wider. An der Tatsache, dass diese auf absehbare Zeit im negativen Bereich bleiben werden, hat sich nichts geändert.

Staatsanleihen/besicherte Anleihen - stark untergewichtet:

Dieses Marktsegment blieb unter Druck. Vergleichsweise stiegen die Renditen stärker an. Gründe dafür waren die etwas stabileren Konjunkturaussichten aufgrund der positiven Signale von politischer Seite. Vieles mag momentan noch von der Hoffnung auf politische Einigungen und besserer harter Konjunkturdaten getragen sein. Obwohl wir noch von keinem stärkeren Renditeanstieg ausgehen, bleibt die starke Untergewichtung weiterhin angebracht.

Inflationsgeschütze Anleihen - übergewichtet:

Im aktuellen Marktumfeld haben sich die Inflationserwartungen stabilisiert. Dieses Marktsegment erwies sich im sonst negativen Umfeld für Anleihen als vergleichsweise positiver Faktor. Diese Entwicklung sollte sich in der nächsten Zeit fortsetzen. Deswegen bleiben wir übergewichtet.

Unternehmensanleihen High Grade - neutral:

Dieses Marktsegment verzeichnete ebenso Kursverluste. Aufgrund der kürzeren Duration fielen diese geringer als bei den Staatsanleihen aus. Durch die im Schnitt positiven Fundamentaldaten und der Aussicht auf weiter niedrige Ausfallsquoten (wenn auch leicht steigend erwartet) bleiben wir neutral gewichtet.

Unternehmensanleihen High Yield - neutral:

Dieses Marktsegment war im Zuge der anhaltenden Kurssteigerungen bei den Aktien wieder positiv. Auch wenn die Ausfallsraten zuletzt etwas gestiegen sind und weiter leichte Anstiege erwartet werden, befinden sich diese noch deutlich unterhalb historischer Durchschnitte. Ebenso ist die Finanzierung der Unternehmen längerfristiger geworden und der Zugang zum Kapitalmarkt weiter gut. Wir bleiben neutral gewichtet.

Anleihen Emerging Markets - neutral:

Auch Anleihen aus Emerging Markets konnten sich dem allgemeinen Trend steigender Renditen nicht entziehen.  Die Kursrückgänge fielen moderater aus, weil die Risikoaufschläge wieder gesunken sind. Die Niveaus der Risikoaufschläge befinden sich in etwa auf längerfristigen Durchschnitten. Im Verbund mit der erwarteten Stabilisierung der Konjunktur bleiben wir neutral gewichtet.

Aktien Industriestaaten - neutral:

Beurteilt man die Kapitalmärkte rein nach den Börsenindizes, dann scheint alles in Ordnung zu sein. Wie sonst könnte man sich neue Höchststände erklären. Da es, wie wir alle wissen, nicht so ist, bedarf es einer profunderen Erklärung, um feststellen zu können, ob diese Kursentwicklungen kurz davor stehen zu kippen oder ob mehr dahinter steckt.

Neben einer gewissen konjunkturellen Stabilisierung dürften mehrere Faktoren dazu beitragen, dass trotz des eher schwierigen Marktumfeldes die Aktienkurse auf oder nahe den Höchstständen sind. Dazu zählen unseres Erachtens die im Schnitt annähernd faire Bewertung (manche Kennzahlen sind über den  Durchschnitten), die anhaltend tiefen Investitionsquoten in Aktien und eine Entspannung bei den Übernahmen und den Börsengängen. Letztere Entwicklungen gepaart mit einem zwar optimistischen, jedoch nicht euphorischen Stimmungsbild, zeigen uns, dass die Aktienmärkte keineswegs blindlings steigen. Vielmehr scheint eine gewisse Skepsis noch vorhanden zu sein. Und das stimmt uns zuversichtlich, dass der aktuelle Kurs-anstieg nicht nur ein Strohfeuer ist.

Die letzten Monate haben uns jedoch eines gezeigt: Der Sonnenschein an den Märkten kann mit einer einzigen Nachricht von der politischen Seite wieder in Regenwetter verwandelt werden. Deswegen bleiben wir neutral positioniert.

Aktien Emerging Markets - neutral:

Der leichte Aufholprozess der Aktien aus Emerging Markets setzte sich im Oktober fort. Dazu beigetragen hat sicherlich die Entspannung beim Handelskonflikt China-USA. Zusehends haben sich auch die Währungen stabilisiert. Das lässt sich  beispielsweise am Chinesischen Yuan ablesen, einem wichtigen Seismographen, wie die chinesische Staatsführung die Weltlage einstuft: Eine Yuan-Abwertung soll eine drohende Verstimmung der chinesische Wirtschaft abfedern. Momentan wertet der Yuan auf. Das interpretieren wir als deutliches Zeichen für eine politische Entspannung beim Handelskonflikt und eine Stabilisierung bzw. teilweise leicht bessere Konjunktur in China.

Für eine Übergewichtung der Emerging Markets braucht es für uns noch eine deutlichere Stabilisierung der Welt-konjunktur. Ebenso sollten sich die fundamentalen Kennzahlen der Unter-nehmen verbessern – die aktuelle Berichts-saison verläuft bisher im Vergleich zu den Erwartungen eher unterdurchschnittlich.

Die in entwickelten Märkten seit August zu beobachtende relativ bessere Entwicklung von Value-Titeln im Vergleich zu Growth-Titeln hat sich in den Emerging Markets noch nicht gezeigt. Das sollte mit einer anziehenden Konjunktur einhergehen und unsere Positionierung stützen.

Unsere Gesamteinschätzung lässt uns an der neutralen Ausrichtung zwischen Aktien aus den entwickelten Ländern und den Emerging Markets festhalten.

 

 


Risikohinweise und Haftungsausschluss:

Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Marketingmitteilung, die von der KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.H. (KEPLER-FONDS KAG), 4020 Linz, Österreich erstellt wurde. Sie wurde nicht in Einklang mit Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch keinem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Diese Marketingmitteilung stellt weder eine Anlageberatung, eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf noch ein Angebot oder eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung - vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die KEPLER-FONDS KAG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Die Inhalte sind unverbindlich. Gleiches gilt für den Inhalt von anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Da jede Anlageentscheidung einer individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers bedarf, ersetzt diese Information nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenberater im Rahmen eines Beratungsgesprächs. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Die Wertentwicklung von Fonds wird entsprechend der OeKB-Methode, basierend auf den veröffentlichten Fondspreisen, ermittelt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich die Zusammensetzung des Fondsvermögens in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Regelungen ändern kann. Im Rahmen der Anlagestrategie von Investmentfonds kann überwiegend in Investmentfonds, Bankeinlagen und Derivate investiert oder die Nachbildung eines Index angestrebt werden. Fonds können erhöhte Wertschwankungen (Volatilität) aufweisen. In durch die FMA bewilligten Fondsbestimmungen können Emittenten angegeben sein, die zu mehr als 35 % im Fondsvermögen gewichtet sein können. Marktbedingte geringe oder sogar negative Renditen von Geldmarktinstrumenten bzw. Anleihen können den Nettoinventarwert von Investmentfonds negativ beeinflussen bzw. nicht ausreichend sein, um die laufenden Kosten zu decken.

© 2019  Morningstar. Alle Rechte vorbehalten. Die hierin enthaltenen Informationen, Daten, Analysen und Beurteilungen („Angaben“): (1) beinhalten Informationen, die Morningstar und deren Inhaltsanbietern gehören, (2) dürfen ohne ausdrückliche Zustimmung nicht kopiert oder weitergegeben werden, (3) erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit oder dass sie aktuell sind und können. Morningstar haftet nicht für Schäden oder Verluste, die mit den Angaben im Zusammenhang stehen oder aus deren Nutzung resultieren. Ein bestimmtes Abschneiden in der Vergangenheit ist keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Für detaillierte Informationen inkl. Methodik zum Morningstar Rating siehe: https://www.morningstar.com/content/dam/marketing/shared/research/methodology/771945_Morningstar_Rating_for_Funds_Methodology.pdf

Der aktuelle Prospekt (für OGAW) sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen - Kundeninformationsdokument (KID) sind in deutscher Sprache bei der KEPLER-FONDS KAG, Europaplatz 1a, 4020 Linz, den Vertriebsstellen sowie unter www.kepler.at kostenlos erhältlich.

Ausführliche Risikohinweise und Haftungsausschluss unter www.kepler.at.