Aktuelle Marktpositionierung

KEPLER Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld.

Bühne Waage

Die richtige Vermögensaufteilung ist entscheidend für den langfristigen Veranlagungserfolg. KEPLER bietet Anlegern eine aktuelle Markteinschätzung und die Gewichtung der einzelnen Anlageklassen. Neben makroökonomischen Daten und Bewertungskennzahlen fließen auch marktpsychologische Faktoren ein.

 

Positionierung Anleihen, Aktien und Alternative Investments im Überblick
(Quelle: KEPLER-FONDS KAG, 31.10.2017)

Positionierung  Überblick

 

 

 

 

Positionierung in den einzelnen Anlageklassen (Quelle: KEPLER-FONDS KAG, 31.10.2017)

KDAA Einzelne Assetklassen April 2017

Legende: 5 Stufen - stark untergewichtet, untergewichtet, neutral, übergewichtet, stark übergewichtet
 

zum Video
 

Geldmarkt (Euro) - übergewichtet:
Die EUR-Geldmarktsätze bewegten sich in den letzten Wochen kaum. Der 3-Monats-Euribor liegt aktuell bei -0,33 %. Der 6-Monats-Euribor hat in den letzten Wochen neue Tiefststände bei -0,28 % getestet. Aussichten auf eine Trendumkehr am Geldmarkt sind aktuell nicht vorhanden.

Staatsanleihen/besicherte Anleihen: stark untergewichtet:
Die Renditen von europäischen Staatsanleihen sind weiterhin extrem niedrig. Bei anderen Assetklassen sehen wir bessere Renditemöglichkeiten. Mittelfristig gehen wir jedoch von leicht steigenden Zinsen aus. Wir bleiben bei Staatsanleihen weiterhin stark untergewichtet.

Inflationsgeschütze Anleihen - übergewichtet:
Die Inflationsrate verharrt weiter bei 1,5 %. Die EZB sieht aktuell noch keine über-zeugenden Anzeichen einer Aufwärtsbewegung. Der EZB-Präsident ist jedoch zuversichtlich, dass die Bedingungen sich verbessern. Die Inflationsrate wird sich in selbsttragender Weise an die Zielmarke annähern. Wir sehen mittelfristig Potential und  übergewichten daher diese Assetklasse weiter.

Unternehmensanleihen High Grade - neutral:
Auf der weltweiten Suche nach Anlage-möglichkeiten profitieren Unternehmens-anleihen weiterhin davon, dass hier noch positive Renditen zu finden sind. Geringe Ausfallsraten und ein attraktives Rendite-Risiko-Profil sind weitere Argumente für diese Assetklasse. Wir halten daher an unserer neutralen Positionierung fest.

Unternehmensanleihen High Yield - neutral:
High-Yield-Anleihen konnten in den letzten Wochen weiter von den guten Funda-mentaldaten der Unternehmen und der Weltwirtschaft profitieren. Die Bewert-ungen erscheinen aufgrund der anhaltend positiven Entwicklung inzwischen weniger attraktiv. Eine Reihe von Indikatoren (geringe Ausfallraten, fehlende Alter-nativen) sprechen jedoch nach wie vor für eine solide Entwicklung und wir behalten daher unsere neutrale Positionierung bei.

Anleihen Emerging Markets - neutral:
Der bisherige Jahresverlauf war für Schwellenländeranleihen sehr positiv. Der Ausblick bleibt ebenfalls weiterhin intakt, da solide Fundamentaldaten und attraktive Bewertungen gute Vorzeichen für weiter positive Erträge sind. Wir bleiben unverändert neutral positioniert.

Aktien Industriestaaten - untergewichtet:

Die amerikanischen Aktienindices konnten im vergangenen Monat neue historische Höchststände erzielen. Gekennzeichnet ist der Aufwärtstrend von den positiven Wirtschafts- und Unternehmensdaten.
Auf Basis der Gewinnerwartungen für das Jahr 2018 errechnet sich für die Industriestaaten ein KGV von aktuell 16,86. Aktien der Industriestaaten sind im historischen Vergleich nicht als billig zu bezeichnen, jedoch die Gewinndynamik ist  positiv und die Stimmung der Anleger noch nicht euphorisch. Außerdem profitieren Aktien von den positiven Mittelzuflüssen.
Wir sehen bessere Kurschancen bei den Emerging Markets Aktien und bleiben daher bei Industriestaaten weiterhin untergewichtet.

Aktien Emerging Markets - übergewichtet:
Emerging Markets Aktien konnten sich auch in diesem Jahr sehr erfreulich entwickeln. Der breite Schwellenländer-index MSCI Emerging Markets konnte auf EUR-Basis 21,34 % zulegen. Die ent-wickelten Länder (MSCI World) verzeichneten im gleichen Zeitraum ein Plus von 7,45 %. Berücksichtigt man die moderaten Bewertungen (KGV EM 12,80) im Vergleich zu den entwickelten Märkten (KGV 16,86)  steht einer weiteren Outperformance bis Jahresende nichts im Weg. Wir bleiben daher übergewichtet.

Wandelanleihen - übergewichtet:
Wandelanleihen entwickelten sich seit der Beimischung Ende Jänner sehr positiv. Im aktuellen Börsenumfeld betrachten wir die Assetklasse weiter als attraktiv. Aufgrund des asymmetrischen Rendite-Risiko-Profils und der tiefen Volatilitäten sind wir weiter positiv für diese Assetklasse gestimmt. Wir  halten an der Übergewichtung fest.

 

 


Risikohinweise und Haftungsausschluss:

Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Marketingmitteilung, die von der KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.H. (KEPLER-FONDS KAG), 4020 Linz, Österreich erstellt wurde. Sie wurde nicht in Einklang mit Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch keinem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Diese Marketingmitteilung stellt weder eine Anlageberatung, eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf noch ein Angebot oder eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung - vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die KEPLER-FONDS KAG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Die Inhalte sind unverbindlich. Gleiches gilt für den Inhalt von anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Da jede Anlageentscheidung einer individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers bedarf, ersetzt diese Information nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenberater im Rahmen eines Beratungsgesprächs. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Die Wertentwicklung wird entsprechend der OeKB-Methode, basierend auf den veröffentlichten Fondspreisen, ermittelt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich die Zusammensetzung des Fondsvermögens in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Regelungen ändern kann. Im Rahmen der Anlagestrategie von Investmentfonds kann überwiegend in Investmentfonds, Bankeinlagen und Derivate investiert oder die Nachbildung eines Index angestrebt werden. Fonds können erhöhte Wertschwankungen (Volatilität) aufweisen. In durch die FMA bewilligten Fondsbestimmungen können Emittenten angegeben sein, die zu mehr als 35 % im Fondsvermögen gewichtet sein können. Marktbedingte geringe oder sogar negative Renditen von Geldmarktinstrumenten bzw. Anleihen können den Nettoinventarwert von Investmentfonds negativ beeinflussen bzw. nicht ausreichend sein, um die laufenden Kosten zu decken. Der aktuelle Prospekt (für OGAW) sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen - Kundeninformationsdokument (KID) sind in deutscher Sprache bei der KEPLER-FONDS KAG, Europaplatz 1a, 4020 Linz, den Vertriebsstellen sowie unter www.kepler.at kostenlos erhältlich. Ausführliche Risikohinweise und Haftungsausschluss unter www.kepler.at.